Bariton und Tenorhorn

Der Unterschied zwischen Bariton und Tenorhorn liegt in der Bauart der jeweiligen Instrumente. Das Bariton besitzt eine weitere Mensur als das Tenorhorn und ist meist mit vier Ventilen ausgestattet. Dies verleiht dem Bariton im Vergleich zum Tenorhorn einen größeren Tonumfang. Des Weiteren klingt das Bariton etwas weicher und in den tiefen Lagen voller als das Tenorhorn. Sehr tiefe Töne können somit besser vom Bariton gemeistert werden, daher ist es hauptsächlich im Bassschlüssel notiert.

Durch die schlanke Mensur des Tenorhorns wird dieses Instrument hingegen eher für höhere Lagen eingesetzt und ist somit im Violinschlüssel notiert. Beide Instrumente zusammen ergeben ein ideales Klangerlebnis. Bezüglich des Einstiegsalters gelten ähnliche Grundsätze wie bei den übrigen, oben erwähnten Blechblasinstrumenten.

Weitere Instrumente des Fachbereichs