Cembalo

Das Cembalo, der Vorläufer des Klaviers, wird vor allem in der sogenannten Alten Musik (immerhin 400 Jahre der Musikgeschichte) eingesetzt. Im Gegensatz zum Klavier werden die Saiten beim Cembalo von Kielen angezupft, was den besonderen brillanten und silbrigen Klang des Instruments ausmacht, aber auch eine besondere Spieltechnik erfordert.

Wichtige Komponisten, wie Frescobaldi, Bach, Telemann bis hin zu Mozart, haben ihre Klavierwerke für das Cembalo komponiert. Aber auch von Komponisten des 20. Jahrhunderts, wie z. B. Ligeti, existieren virtuose Stücke für dieses Instrument. Ein früher Einstieg ab dem Grundschulalter ist auf dem Cembalo möglich.

Weitere Instrumente des Fachbereichs