Philipp Rumsch Ensemble zu Gast in der Jazzreihe Be Sharp

Die Konzertreihe des Konservatoriums „Be Sharp“ geht ins dritte Jahr ihres Bestehens und eröffnet die Spielzeit mit einer wirklich großen Band.

Am Freitag, 23.02.2018 um 20:00 Uhr steht das 12-köpfige Philipp Rumsch Ensemble auf der Bühne des Thiem 20. Ausgehend von der Idee, die Klangsprache von Ambient, Minimal Music und Pop auf ein orchestrales Format zu übersetzen, gründete der Leipziger Pianist und Komponist Philipp Rumsch 2015 ein Ensemble unter eigenem Namen. Das Verfließen von stilistischen Grenzen sowie von Komposition und Improvisation erzeugt eine mitreissende und mitunter hypnotische Musik, in der  dichte Atmosphären und Klanglandschaften gleichberechtigt neben minimalistischen Strukturen und reduzierter Intimität stehen. Die zwölf herausragenden Musiker aus den Klassik- sowie Jazzszenen Leipzigs, Berlin, Dresden und Weimar formen eine einzigartige Besetzung und eröffnen mit ihrer Musik faszinierende Klangwelten, die so bisher in dieser Konzertreihe noch nicht zu hören waren.

Tickets zu 6 € gibt es an der Abendkasse, nähere Infos zum Ensemble  sind auf www.philipprumsch.com zu finden.

Die Konzertreihe wird ermöglicht durch die KLOSTER BERGESCHE STIFTUNG, den Förderverein des Konservatoriums Georg Philipp Telemann e.V. sowie das Ingenieurbüro Lange & Jürries.

Fotonachweis: (c) Antje Kroeger

[zum Anfang]