Studienvorbereitende Abteilung

Die Studienvorbereitende Abteilung besteht seit dem 1. September 1992. Hier erhalten Instrumentalisten und Vokalisten erweiterte Möglichkeiten, sich intensiv auf ein späteres Musikstudium bzw. ein musikbezogenes Studium vorzubereiten. Von der Studienvorbereitenden Abteilung führen die Wege zur Hochschule für Musik, um Komponist, Sänger, Orchestermusiker, Pianist, Dirigent, Kirchenmusiker, Musikschulpädagoge oder Schulmusiker zu werden, zur Universität für angehende Musikwissenschaftler und Schulmusiker und zu anderen berufsbildenden Instituten wie der Fachhochschule für Musiktherapie oder einer Schule für Musikinstrumentenbau.

Auch Schüler, die in überdurchschnittlichem Maße Begabung, Fleiß und Interesse zeigen, aber kein musikbezogenes Studium anstreben, können in diese Abteilung aufgenommen werden. Sie erhalten dadurch eine besondere Förderung für qualifiziertes Laienmusizieren oder für die Teilnahme an überregionalen Wettbewerben.

Diese Ausbildung ist sehr leistungsorientiert und beinhaltet u.a. eine kostenfreie weitere Ausbildungsstunde im Hauptfach oder im gewählten Zweitfach. Die Aufnahme in die SVA erfolgt über eine Jahresprüfung oder die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben, Jahresabschlussprüfungen oder besondere Fachempfehlungen.

Neben dem erweitertem Vokal– oder Instrumental-​Einzelunterricht werden durchgängig Ensembleunterricht und eine speziell auf die Aufnahme an einer Hochschule für Musik ausgerichtete Ausbildung im Fach Musiklehre angeboten.

In allen Fächern finden jährlich Prüfungen statt, die im Hinblick auf das künftige Studien– und Berufsziel differenzierte, aber anspruchsvolle Inhalte haben. Leistungsorientierung und Interessengerechtigkeit sind grundsätzliche Anliegen der Studienvorbereitenden Abteilung des Konservatoriums Georg Philipp Telemann.

Fachbereichsleiter

Foto von Helge Scholz

Helge Scholz