Tasteninstrumente

Zu diesem Fachbereich gehören das Klavier, die Orgel, das Cembalo, das Akkordeon und das Carillon (Glockenspiel). Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Tasteninstrumente machen diese Instrumentengruppe im häuslichen Musizieren und auf dem Konzertpodium sehr beliebt.

Bei all diesen Instrumenten spielt man auf einer Tastatur. Die Beherrschung des eigenen Körpers und die Entwicklung des Gehörs sind Grundvoraussetzungen für eine gute Tonqualität. Der Klang der Instrumente wie auch ihre Konstruktion sind sehr unterschiedlich und sie haben einen sehr großen Tonumfang. Für das Erlernen des Spiels von Tasteninstrumenten gibt es keine besonderen physiologischen Voraussetzungen.

Bild von Klavier Tasteninstrumente

Eine Möglichkeit des Einstiegs in die Welt der Tasteninstrumente ist der Kurs Klaviergarten, welcher ab dem 4. Lebensjahr angeboten wird. Auch die kleine Kinderhand ist imstande, eine Palette von den tiefen bis zu den höchsten Tönen zum Klingen zu bringen und bereits kleine Meisterwerke künstlerisch zu gestal­ten. Bald danach ist bereits auch schon der Einzel– oder Gruppenunterricht auf allen Tasteninstrumenten möglich. Erwachsenenausbildung für Anfänger und Wiedereinsteiger wird im Wesentlichen individuell gestaltet.

Im Mittelpunkt steht das Spiel von Sololiteratur aus allen Epochen. Gepflegt werden auch das Liedspiel und die Lied– und Instrumentenbegleitung sowie das Gruppenmusizieren mit anderen Instrumentalisten.

Fachbereichsleiter

Bild von Irina Rott

Irina Rott