Chronik des Konservatoriums

04.01.1954
Die Volksmusikschule Magdeburg wird als städtische Einrichtung gegründet; kommissarischer Leiter: Hanns Fleischhauer.

01.09.1955
Einführung des Direktors Erich Repke; 15 hauptamtliche und 8 nebenamtliche Lehrkräfte, 524 Schüler

01.07.1957
Einführung des Direktors Helmut Schütze. Eröffnung der Außenstellen Dahlenwarsleben und Egeln. 18 hauptamtliche und 12 nebenamtliche Lehrkräfte, 797 Schüler

01.09.1959
Umwandlung der Volksmusikschule in eine Volkskunstschule (1959 bis 1961 wird auch Volkstanzunterricht erteilt). Übernahme des Gebäudes Hegelstr.2 (ehemals Georg-​Philipp-​Telemann-​Musikschule — Fachgrundschule für Musik).

04.01.1965
Gemeinsame Richtlinie des Ministeriums für Kultur und des Ministeriums für Volksbildung über die Veranstaltung von Schul– und Jugendkonzerten.

25.06.1967
Umbenennung der Magdeburger Musikschule im Rahmen der 3. Magdeburger Telemann-​Festtage anlässlich des 200. Todestages des Magdeburger Komponisten: Die Musikschule wird in Georg-​Philipp-​Telemann-​Musikschule umbenannt.

01.09.1967
Berufung des Direktors Günter Bust. Er übernimmt u.a. die Leitung des Jugendsinfonieorchesters; Einrichtung einer Tanzmusikklasse.

01.09.1970
Die Georg-​Philipp-​Telemann-​Musikschule wird Leitmusikschule für den Bezirk Magdeburg.

19.-27.05.1973
Mitwirkung bei den 5. Magdeburger Telemann-​Festtagen. Erstmalig wird ein Kammermusik-​Wettbewerb der Musikschulen des Bezirkes Magdeburg durchgeführt, bei dem die Kammermusikgruppen der Musikschule Georg Philipp Telemann die ersten Plätze belegen.

01.09.1976
Auf Beschluß des Rates des Bezirkes wird die Musikschule Georg Philipp Telemann zur Bezirksmusikschule umgewandelt.

01.09.1982
Die Musikschule übernimmt Unterrichtsräume in der Otto-​von-​Guericke-​Straße.

01.01.1985
Das Zentrum für Telemann-​Pflege und –Forschung, welches bisher in der Musikschule beheimatet war, wird eine selbständige Einrichtung.

01.04.1986
Objekt Sohlener Str. 1 für das Musikunterrichtskabinett MD übernommen (Übernahmeprotokoll vom 10.04.1986)

31.08.1988
46 haupt– und 40 nebenamtliche Lehrkräfte; 854 Schüler

30.04.1990
Erstes Konzert des Jugendsinfonieorchesters der Städtischen Musikschule Braunschweig in Magdeburg.

03.05.1990
Die Bezirksmusikschule Magdeburg wird unter der Mitgliedsnummer 049⁄90 in den Verband der Musikschulen der DDR aufgenommen.

01.09.1990
Das Kammerorchester der Bezirksmusikschule nimmt seine Arbeit auf. Eine neue Gebührenordnung tritt in Kraft. Die studienvorbereitende Abteilung nimmt ihre Arbeit auf.

28.09.1990
64 Lehrer und Schüler nehmen erstmalig am Musikschulfest der Max-​Reger-​Musikschule Hagen teil.

26.-27.11.1990
Auf der Generalversammlung in Cottbus beschließen die 157 Mitgliedsschulen die Auflösung des Verbandes der Musikschulen der DDR e.V. und ihren Beitritt zum Verband deutscher Musikschulen e.V.

11.03.1991
Der Förderverein der Georg-​Philipp-​Telemann-​Musikschule e.V. konstituiert sich. Der Magdeburger Pianist Hermann Müller wird zum Vorsitzenden gewählt.

15.06.1991
Die Musikschule veranstaltet — zusammen mit Gästen aus Hagen — erstmals ein Musikschulfest.

01.07.1991
Die Magdeburger Musikschule heißt wieder Georg-​Philipp-​Telemann-​Musikschule.

01.01.1992
Musikschule wird Amt 44 des Magistrates der Stadt Magdeburg.

15.12.1992
Die Stadtverordnetenversammlung beschließt die Satzung zur Erhebung von Gebühren für die Georg-​Philipp-​Telemann-​Musikschule (Drucksache 517⁄92)

15.-16.07.1993
Die Musikschule bezieht neue Räumlichkeiten in der Wilhelm-​Kobelt-​Str. 35 und gibt die bisherige Außenstelle O.-v.-Guericke-Str. 56b wegen der hohen Mietkosten auf.

08.-14.01.1994
Festwoche zum 40jährigen Bestehen der Musikschule

01.02.1996
Dr. Helmut Keller wird neuer Direktor der Musikschule Georg Philipp Telemann.

Juli/​August 2000
Die Musikschule zieht um in den Neubau am Breiten Weg 110.

08.09.2000
Festakt mit Schlüsselübergabe für das neue Musikschulgebäude; die Magdeburger Musikschule erhält den Status eines Konservatoriums.

21.03.2004
Zentrale Festveranstaltung zum 50-​jährigen Bestehen der Magdeburger Musikschule unter Anwesenheit des Kultusministers Sachsen-​Anhalt, des OB der Landeshauptstadt Magdeburg und des Präsidenten des Landesmusikrates S-​A; es schließt sich eine Festwoche an.

18.5.2006
Der Fachbereich Jazz-​Rock-​Pop zieht um aus den Räumen der Kobeltstraße in das sanierte Gebäude der ehemaligen Feuerwache Thiemplatz. Das Haus für Junge Kunst (Nutzung gemeinsam mit der Jugendkunstschule) erhält den Namen Thiem20.

01.01.2008
Das Konservatorium wird Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Magdeburg.

17.09.2010
Festakt anlässlich des 10-​jährigen Bestehens des Musikschulneubaus am Breiten Weg sowie des Status als Konservatorium, Einweihung des neuen Steinway-​Flügels. An der anschließenden Festwoche beteiligen sich über 250 Mitwirkende.

01.07.2014
Stephan Schuh wird neuer Direktor des Konservatoriums Georg Philipp Telemann.