Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Besucher*innen des Konservatoriums,

Zu den Änderungen, die ab 13. November in Kraft traten, haben sich nun folgende Neuerungen auf der Grundlage der 15. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt ergeben:

Präsenzunterricht und Veranstaltungen bleiben weiter möglich, mit bekannter Personenoberzahl und ab 11 Teilnehmenden (ggf. zuz. Lehrkraft) mit obligaten Anwesenheitsnachweisen, mit obligaten Testungen bzw. der 3G-Verpflichtung (ab 18 Jahren).

Entsprechend der 1. Änderungsverordnung der 15. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt (erschienen am 25.11.21.) gilt ab Montag kommender Woche (also dem 29. November) bis auf Weiteres:

All unsere (öffentlichen) Veranstaltungen (nicht Proben etc.) in unseren schuleigenen Sälen (!) werden mit der 2G-Pflicht oder -Regel (geimpft/genesen) belegt; dies gilt nur für die (mindestens 18 Jahre alten) Besuchenden unserer Veranstaltungen.

(Ausschließlich) die chorische Arbeit (Chorgesang – Proben/Veranstaltungen von Chören) verlangt nun noch das 2G-Plus-Zugangsmodell, nur (das Folgende gilt ab 18 Jahren) Genesene und/oder Geimpfte mit zusätzlicher (!) aktueller Testung können teilnehmen.

******

Laut der 7. Änderungsverordnung der 14. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt vom 9. Oktober und unter Berücksichtigung der dritten Verordnung der Landeshauptstadt Magdeburg über das Abweichen von der Testpflicht bei bestimmten Veranstaltungen, Einrichtungen und Angeboten vom 6. Oktober gilt für unsere Musikschule ab Samstag, den 13. November, die Testpflicht für Gruppen von mehr als 11 Personen für alle Teilnehmenden ab dem Alter von 18 Jahren.

Das betrifft unsere Großgruppenunterrichte, Ensembleproben, Klassenvorspiele und Veranstaltungen.

Von der Testpflicht ausgenommen sind

  1. Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 17 Jahren,
  2. Personen mit vollständigem Impfschutz (nach Ablauf von 14 Tagen nach der letzten Impfung)
  3. Personen im Besitz eines auf sie ausgestellten Genesenennachweises (die zugrundeliegende Testung der Genesung muss mindestens 28 Tage und darf höchstens 6 Monate zurückliegen), sowie
  4. Personen, die medizinische Gründe glaubhaft machen, die der Durchführung der Testung entgegenstehen.

Wir sind verpflichtet die Testpflicht bzw. die Nachweise für die aufgeführten Ausnahmen zu kontrollieren – die entsprechenden Nachweise sind von Lernenden oder Besuchern mitzubringen und vorzuzeigen.

Als Nachweis der Testpflicht ist zulässig

  1. eine schriftliche oder elektronische Bescheinigung über einen PCR-Test (wie er in der Fieberambulanz durchgeführt wird), die nicht älter ist als 48 Stunden,
  2. eine schriftliche oder elektronische Bescheinigung über einen PoC-Antigen-Test (Schnelltest; wie er in der Apotheke gemacht werden kann), die nicht älter ist als 24 Stunden, oder
  3. ein Antigen-Test zur Eigenanwendung (Selbsttest) vor Ort in Anwesenheit der zuständigen Lehrkraft.

Lernende, die zum Nachweis der Testpflicht einen Selbsttests in Anwesenheit der Lehrkraft machen möchten, stellen diesen bitte selbst zur Verfügung.

In den Schnelltestzentren in Magdeburg und in vielen Apotheken werden wieder kostenlose Schnelltests angeboten (www.schnelltest-magdeburg.de) – hier kann jede Person zumindest einmal pro Woche einen Schnelltest machen lassen und erhält eine Bescheinigung, die für die Besuche unserer Einrichtung genutzt werden kann.

Die Selbsttests, die Schüler*innen an allgemeinbildenden Schulen durchführen, können als Nachweis der Testpflicht für unseren Unterricht nur akzeptiert werden, wenn der Selbsttest tagesaktuell ist und wenn die jeweilige Schule das negative Testergebnis des Lernenden schriftlich oder elektronisch bescheinigt, da wir im Falle einer Vor-Ort-Kontrolle der zuständigen Gesundheitsbehörde alle Nachweise/Bescheinigungen vorzulegen haben.

Des Weiteren empfehlen wir das Impfen. Impftermine können Sie über die mobilen Impfstationen oder über Ihren Hausarzt buchen.

Das Testen und das Impfen sind wichtige Schritte bei der Eindämmung der Pandemie.

Bitte beachten Sie die Handlungsrichtlinien für Besucher*innen unseres Hauses!

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Ihr / Euer Konservatorium Georg Philipp Telemann    (17.11.2021)

**************************************************************************

Wir möchten darauf hinweisen, dass die geltenden Handlungsempfehlungen für Musikschulen für den Unterrichtsbetrieb entsprechend der siebten Verordnung zur Änderung der 14. SARS-Cov-2-Eindämmungsverordnung vom 09.11.2021 auf der Website des Landesverbandes der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V. veröffentlicht wurden. (siehe Link)
https://www.musikschulen-in-sachsen-anhalt.de/beispiel-seite/aktuelles-zum-corona-virus/

Weiterhin gelten zu unserer aller Sicherheit die Verhaltensregeln der Handlungsrichtlinien im Konservatorium und der Handlungsrichtlinen im Thiem20 für unsere Besucher.

Für alle Besucher*innen, Eltern, Schüler*innen und Mitarbeitende unserer Einrichtungen im Breiten Weg 110 und im Thiem20 ist das Tragen einer Alltagsmaske, eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes oder FFP2-Maske in unseren Gebäuden Pflicht – dies gilt auch für den Unterricht, soweit möglich und zumutbar.

Wir bitten des Weiteren darum, dem Unterricht in unseren Häusern fernzubleiben,
wenn Sie / Ihr:

1.     Erkältungssymptome oder Fieber haben /habt,

2.     In den letzten 14 Tagen in einem internationalen Risikogebiet (lt. RKI) waren/ wart,

3.     Kontakt zu Rückkehrern aus einem internationalen Risikogebiet hatten/hattet,

4.     Kontakt zu infizierten Personen hatten/hattet oder

5.     aus einer Corona-bedingt geschlossenen-unter Quarantäne gestellten-Einrichtung/Schule kommen/kommt.

Vielen Dank für Ihr / Euer Verständnis und Ihre / Eure Unterstützung!

Ihr / Euer Konservatorium Georg Philipp Telemann